zurück zur Übersicht

Raumklima

Wärmestrahlung
"Im Sommer kühl und im Winter warm" - so beschreiben die meisten Bewohner ihre Lehmhäuser und viele führen dies fälschlich auf die guten Wärmeeigenschaften von Lehmwänden zurück.

"Von der Sonne erhitzte Lehmwände können ihre Eigenwärme nur schlecht abstrahlen und reflektierende Außenwände erscheinen selbst bei kühler Raumluft im Winter warm" , was auf schlechte Strahlungsaufnahme und -abgabe zurückzuführen ist und physikalisch mit der Strahlungszahl beschrieben wird. Der" Ideale schwarze Körper", der Wärme gut aufnimmt und Eigenwärme optimal abstrahlt, hat eine Strahlungszahl von 5 [W/m2hK4], ein total reflektierender Stoff 0. Die üblichen Baustoffe liegen mit einer Strahlungszahl von 4,6 in der Nähe des "Idealen Schwarzen Körpers" und Lehm mit 1,85 [W/m2hK4] in der Nähe eines total reflektierenden Baustoffs. "Das Verhalten des Lehm gegenüber Wärmestrahlung ist eine seiner hervorragenden Eigenschaften."

(LASA - Praxishilfe Nr.5)

zurück zur Übersicht